Mit Prof. Dr. Brandenburg zur nächsten Innovation

Die plazz AG unterstützt Prof. Dr. Brandenburg, dem Erfinder des mp3-Dateiformats, bei seiner nächsten auditorischen Innovation „PARty“.

Der Erfinder des Dateiformats mp3 und plazz AG Gesellschafter Prof. Dr. Brandenburg begleitete uns bei unserem letzten Teamevent, dem Wandertag im Thüringer Wald. Wir sprachen mit ihm über die Entwicklung des mp3-Formats und seinem jüngsten Projekt „PARty“, bei welchem die plazz AG als Industriepartner mit an Bord ist.

Eine der letzten großen deutschen Innovationen

Mit dem Dateiformat mp3 revolutionierte Prof. Brandenburg mit seinem Team die Musikindustrie. Bereits in den 1980er-Jahren wurde an den Grundlagen getüftelt, was die Musikindustrie ins Internetzeitalter katapultierte. Gemeint ist die Komprimierung von Audiodateien auf ein Format mit geringer Datengröße, trotz hoher Klangqualität. Die Umsetzung erfolgte analog dem ISDN aus dem Telekommunikationsbereich. Dabei wurden die Frequenzen aus Audiodateien entfernt, die nicht wahrgenommen werden. Mitte der 1990er-Jahre wurde dieses Dateiformat zum internationalen Standard und somit zu einem großen Erfolg made in Germany.

Brandenburgs „PARty“ soll die nächste große Innovation werden

Eine alte Vision von Prof. Brandenburg soll nun entwickelt werden: die perfekte Audio-Illusion. Sein jetziges Projekt trägt den Namen „PARty“ und steht für Personalized Auditory Reality. Dabei handelt es sich um Kopfhörer, die intelligent die Geräusche der Umgebung aufnehmen. Das System erkennt den eigenen Standpunkt sowie das Geschehen um die eigene Person. Somit erklingt der Ton realistisch von der richtigen Stelle im Raum. Das System bezieht die akustischen Signale auf die Umgebung, sodass der Ton möglichst natürlich klingt. Als Vergleich dient eine Brille. Träger:innen einer Brille vergessen schnell, dass sie auf der Nase sitzt. Dieses Erlebnis kann ebenfalls modifiziert werden.

Ein konkretes Anwendungsbeispiel wäre bei einer Telefonkonferenz. Durch PARty kann das Gefühl erzeugt werden, dass die Gesprächspartner:innen tatsächlich eineinhalb Meter voneinander entfernt sitzen und nicht scheinbar in den jeweiligen Köpfen sprechen, obwohl Kopfhörer getragen werden.

Brandenburg Labs gemeinsam mit der plazz AG

PARty ist somit das akustische Pendant zur Virtual Reality. Wir als plazz AG sind stolz, zum einen, dass Prof. Brandenburg Gesellschafter der plazz AG ist, und zum anderen, dass wir unseren Beitrag zu PARty leisten und Teil des Projektes sind. Im Rahmen eines staatlich geförderten Forschungsprojekts unterstützen wir die von Prof. Brandenburg geführte Brandenburg Labs GmbH.

Weitere Blogbeiträge

Folgen Sie uns auf Social Media, um informiert zu bleiben.
Haben Sie Fragen und Anregungen? Schreiben Sie uns gerne an!

Weitere Infos


Über die plazz AG
Über die Mobile Event App

Kontaktdaten

T: +49 (0) 89 26 20 43 469 
E: sales@plazz.ag