Apps Made in Germany – 5 Gründe, die gegen US-Anbieter:innen sprechen

Vertrauen Sie auf den Innovationsgeist und die Tugenden deutscher Unternehmen, bei der Auswahl Ihrer Software Lösungen!

Auf der Suche nach Apps fürs eigene Unternehmen wird mal regelrecht von eine Vielzahl von Anbieter:innen überflutet. Da die richtigen auszuwählen ist dabei nicht immer so einfach. Viele werben damit umfangreiche Funktionen zu günstigen Konditionen bereitzustellen.

Die Anbieter:innen kommen dabei mittlerweile nicht mehr nur aus der DACH-Region, sondern auch der Zuwachs ausländischer Anbieter:innen wird immer stärker. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert bei diesem Angebot wachsam zu blieben und einen deutsche:n Anbieter:in in Betracht zu ziehen — Innovationsgeist und Know-How „Made in Germany“ gibt es reichlich.

Wir haben für Sie 5 Gründe zusammengefasst, die gegen US-Anbieter:innen sprechen und wieso Sie sich für Apps Made in Germany entscheiden sollten.

Rechtliche Sicherheit der Datenverarbeitung

In den USA ist der Datenschutz nicht allgemein und umfassend geregelt, sondern wird stattdessen branchenspezifisch geregelt. Ein Großteil beruht jedoch auf Selbstverpflichtungen seitens der Unternehmen. Neben dem niedrigen Schutzniveau sind für den Datenverkehr mit der EU auch die umfassenden Zugriffsbefugnisse der US-Behörden problematisch.

In Deutschland und der EU hingegen gibt es unabhängige Datenschutzbehörden bzw. -beauftragte, die sowohl für öffentliche als auch nicht-öffentliche Stelle zuständig sind.

Wir z. B. führen auch in regelmäßigen Abständen Penetration-Test und Audits durch, um unsere softwarebasierten Systemen und IT-Systemen auf Sicherheitslücken zu überprüfen.

Support mit Sitz in Deutschland

Entscheiden Sie sich für einen deutschen App Anbieter:in, erreichen Sie diesen sofort zu den üblichen Servicezeiten und müssen sich keine Gedanken bzgl. einer Zeitverschiebung machen.

Bei einer Vielzahl von deutschen Software Anbieter:innen wird der Support in kein Callcenter ausgelagert, sondern von Mitarbeitenden im Unternehmen durchgeführt.

Beide Punkte haben den Vorteil, dass bei dringenden kritischen Fällen schnell eine Lösung vorgeschlagen werden kann.

Sprachbarrieren in Software & Service

In den wenigsten Fällen bietet ein:e ausländische:r Software Anbieter:in einen deutschen Support an. Hierdurch kann es schnell zu Sprachbarrieren oder Missverständnissen zwischen Ihnen und dem Support der Anbieter:innen kommen.

Auch die Begrifflichkeiten innerhalb der App können im schlimmsten Fall nur auf Englisch sein. Hier sollten Sie auf jeden Fall Ihrer Zielgruppe im Hinterkopf behalten — Wird diese mit der Software zurechtkommen und alles verstehen?

Fokus auf den deutschen Markt & Gegebenheiten

Bei Anbieter:innen von Apps Made in Germany steht der deutsche Markt und seine Gegebenheiten im Fokus. Neue Trends sowie Änderungen und Neuheiten des rechtlichen Rahmens werden in Deutschland von den Anbieter:innen berücksichtigt. Die Apps sind somit immer up-to-date mit den Entwicklungen in Deutschland.

Kenntnisse deutscher Mentalität & Kultur

Für Deutsche ist neben Pünktlichkeit auch Zuverlässigkeit sehr wichtig. Diese spielt dabei nicht nur im privaten Bereich eine große Rolle, sondern auch in Hinblick von Service und Software von Unternehmen.

Deutsche App Anbieter:innen haben den Vorteil, dass sie sich bestens mit der deutschen Mentalität und Kultur auskennen.

Auch in Hinblick auf das Vertragsrecht muss einiges beachtet werden. Bei Verträgen mit ausländischen Firmen muss vertraglich geregelt werden, welches Recht auf dem Vertrag anwendbar ist.

Weitere Blogbeiträge

Folgen Sie uns auf Social Media, um informiert zu bleiben.
Haben Sie Fragen und Anregungen? Schreiben Sie uns gerne an!

Weitere Infos


Über die plazz AG
Über die Mobile Event App

Kontaktdaten

T: +49 (0) 89 26 20 43 469 
E: sales@plazz.ag